Start ins neue Schuljahr 2022/23

Aus dem Tagebuch der Klasse 1b:

Am Dienstag war es soweit:

Endlich sind wir Schulkinder! Um 10.00 Uhr versammelten wir uns mehr oder weniger aufgeregt zur Schuleingangsfeier im Schulhof - für uns standen extra Stühle bereit. Herr Zimmermann begrüßte uns mit lieben Worten - jetzt sitzen wir alle gemeinsam mit den anderen Schulkindern und den Lehrkräften in einem Boot und segeln zusammen durch das Schuljahr. Auch unser Bürgermeister Herr Holderried sprach zu uns. Er freut sich, dass sich endlich wieder etwas in der Schule und vor seinem Bürofenster rührt. Nach der Feier suchte sich jedes Kind einen Platz im Klassenzimmer und der Unterricht konnte beginnen. Auch wenn es eine kurze Schulwoche war, haben wir schon sehr vieles gelernt und erlebt:

- unser Klassentier Egon kam zu uns

- Frau Reglin las uns Geschichten vom Franz und einem Kater, der Angst vor dem

  ersten Schultag hatte, vor

- wir machten schöne Klassenfotos mit unseren Schultüten

- wir malten unsere Schultüte und was wir darin entdeckten und tauschten das Bild

  gegen eine echte kleine Schultüte bei der Lehrerin ein

- an der ersten Geburtstagsfeier fanden wir viele gute Wünsche für unseren

  Mitschüler

- beim Rundgang durch das Schulhaus erfuhren wir, wer wo arbeitet

- wir lernten unsere Fibelkinder Lea und Leo kennen und können auch schon ihre

  Namen lesen und sie auf Namensschilder kleben

- auch einen super Zähltrick lernten wir beim Rechnen: Strichlisten werden in

  Fünferpäckchen gebündelt, dann müssen wir nicht die einzelnen Striche zählen.

  Das geht schneller und man verzählt sich nicht so leicht.

 

Die erste Schulwoche verging wie im Flug und Egon

darf nun am Wochenende ein Kind aus der

Klasse begleiten. Wir sind sehr gespannt darauf,

was er so alles erlebt und in das Tagebuch schreibt.

Aber vor allem darauf, was wir nächste Woche

in der Schule Neues lernen werden!