Ganz im Zeichen des Abschieds...

 

.... standen die letzten Schultage in diesem Jahr.

 

 

 

Verabschiedung von Rektorin Ute Meub

 

Nach nur drei Jahren Tätigkeit an unserer Schule verlässt uns Ute Meub, um sich an der Grundschule in Schongau neuen Herausforderungen zu stellen.

 

In einer kleinen Feierstunde in der Aula verabschiedeten Schüler, Lehrerkollegium, Elternbeirat und Bürgermeister die Rektorin mit einem Tanz, Liedern und extra verfassten Elfchen. Bürgermeister Armin Holderried und die stellvertretende Schulleiterin Karin Angerer würdigten in ihren Ansprachen die engagierte Arbeit Meubs an unserer Schule und wünschten ihr viel Glück und Erfolg für ihre neue Aufgabe. Das Geschenk des Lehrerkollegiums, ein Apfelbäumchen, für das alle Schüler, Lehrkräfte und Angehörige der Schulgemeinschaft Äpfelchen mit guten Wünschen gestalteten, soll nach Aussagen Angerers „gute Früchte“ tragen und die scheidende Rektorin immer an die Zeit in Mauerstetten erinnern. So brachte Ute Meub in ihren Abschiedsworten ihre Freude über das Geschenk („die immerwährenden Äpfelchen bleiben stets frisch und können nicht schlecht werden“), aber auch über ihre Zeit an unserer Schule zum Ausdruck. Sie habe sich immer wohl gefühlt in unserer Gemeinschaft. Das Singen des Schulliedes bildete den Abschluss der kleinen Feier.

 

Wir wünschen Frau Meub viel Freude und Erfolg an ihrer neuen Wirkungsstätte.

 

 

 

Verabschiedung der Viertklässler

 

Am letzten Schultag vor den Sommerferien trafen sich alle Schüler wieder in der Aula. Schon ein bisschen auf die Ferien eingestimmt wurden wir mit dem Sommerlied unserer Jüngsten. Anschließend ließ die Klasse 2a mit einem Akrostichon die zwei ersten Grundschuljahre Revue passieren. Die beiden 4. Klassen sangen nochmals ihr Abschlusslied, bevor sie mit dem Gang durch das von allen Schülern, Lehrern und Besuchern gebildete Spalier offiziell ihren Auszug aus der Grundschule antraten.

 

Wir wünschen unseren „Großen“ viel Erfolg und weiterhin Freude am Lernen an den weiterführenden Schulen. 

 

Schließlich verabschiedeten sich alle in die wohlverdienten Ferien.

 

Einige Tage nach Ferienbeginn erreichte uns die völlig überraschende Nachricht, dass Cornelia Schäfle, die bei uns an der Schule ihr Referendariat erfolgreich beendet hatte, von der Regierung von Schwaben in den Landkreis Neu - Ulm versetzt wurde.

 

Geradezu überrumpelt von dieser Entscheidung wünschen wir ihr natürlich nun von Herzen einen guten Start an ihrem neuen Einsatzort. 

Sportwettbewerbe 2019

 

Kreismeisterschaft Leichtathletik

Die diesjährigen Kreismeisterschaften der Grundschulen fanden heuer am 03. Juli 2019 bei bestem

Leichtathletikwetter in Marktoberdorf statt. Unser Team aus Dritt- und Viertklässlern war wieder einmal voll motiviert und erzielte hervorragende Leistungen, so dass es für einen tollen 3. Platz reichte. Gewinner wurde wie im letzten Jahr die Grundschule Pforzen vor der Mannschaft aus Germaringen, die (wie schon so oft...) nur einen winzigen Punkt besser war als wir..

Für unsere Schule am Start waren: Katharina Paul, Laura Kriehebauer, Lena Weißenberger, Hanna Ruhland, Julian Bönisch, Milo Reglin, Julius Herb, Johannes Nieberle (aus den 3. Klassen), Carlotta Saveur, Valentina Sindel, Lisa Schmid, Rinesa Imeri, Omid Sadeghi, Basti Barale, Lennart Eichinger, Simon Kees (aus den 4. Klassen).

 

Kreismeisterschaft Fußball

Am 18. Juli 2019 trat unser Schulteam mit zehn Jungs und zwei Mädchen, von denen eins bei jedem Spiel immer auf dem Platz stehen musste, unter insgesamt 15 Mannschaften aus dem gesamten Ostallgäu und der Stadt Kaufbeuren auf der Sportanlage in Bidingen an. In den Vorrundenspielen verkauften sich die von Trainer Ben Schmidt bestens eingestellten, hoch motivierten Fußballerinnen und Fußballer deutlich unter Wert und belegten in der Gruppe den 4. Platz. Dies bedeutete, dass es für unser Team letztlich um die Plätze 10 - 12 im Turnier ging. Am Ende nicht mehr ganz so konzentriert konnten die Jungs und Mädels nicht mehr an ihre guten Leistungen aus der Vorrunde anknüpfen, und so fuhren wir schließlich mit dem Pokal für den 12. Platz nach Hause. Sieger, und damit zum wiederholten Male Ausrichter des Turniers im nächsten Jahr, wurde die Mannschaft aus Thalhofen.

Im Schulteam aus den 3. und 4. Klassen mit dabei waren: Bastian Barale, Leon Brandhuber, Lennart

Eichinger, Tobias Illinger, Simon Kees, Jannes Kleingeist, Kevin Neu, Omid Sadaghi, Lorenz Schmidt, Markus Stadtmüller und unsere zwei Mädels Darja Schneider und Katharina Paul.

 

Herzlichen Dank an den SVM, der uns gewohnt zuverlässig mit dem tollen Trainer- und Betreuerteam

Ben Schmidt, Christian Kees und Max Merkel sowie der Nutzung des SVM-Busses hervorragend unterstützte.

 

Ein großes Kompliment an alle Sportlerinnen und Sportler, die unsere Schule auch in diesem Jahr wieder mit ihrem tollen Einsatz bei den Sportwettbewerben sehr erfolgreich vertraten!

Erfolgreich bei den Bundesjugendspielen

Bei der Siegerehrung der diesjährigen Bundesjugendspiele durften jeweils die Klassenbesten ihre Ehrenurkunden auf der Bühne in Empfang nehmen.

Erfolge beim Malwettbewerb

Auch in diesem Jahr nahm unsere Schule am 49. Internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ“ der VR Bank Kaufbeuren - Ostallgäu teil.

Mehr als 180 Klassen sendeten rund 3000 Bilder zum Thema „Musik bewegt“ ein. Unter den strahlenden Gewinnern waren auch Schülerinnen unserer Schule, denen wir hiermit nochmals herzlich gratulieren.

Dies waren: Jasmin Koca (1. Kl.), Elaine Zühlke (Kl. 3a), Kaja Sommer (Kl. 3b), Sophie Schöner (Kl. 4a) und Estera Naporowska (Kl. 4b).

Die bunte Mischung macht´s

 

Am Donnerstag, den 11. April 2015 luden Schüler und Lehrer wieder zum alljährlichen Frühlingskonzert in

die Aula der Hömannschule. Der Einladung zu dieser, inzwischen schon traditionellen Veranstaltung folgten auch heuer zahlreiche Eltern und Gäste.

Der Elternbeirat reichte den Gästen zunächst Getränke, wie man es auch von großen Konzerten kennt. Währenddessen stimmten sich die kleinen Künstler auf das Konzert ein, legten Instrumente und Noten bereit und bekämpften die hier und da aufkeimende Nervosität. 

Nachdem Frau Meub die Gäste begrüßt hatte und alle Schulkinder gemeinsam das diesjährige Lied des Aktionstages Musik in Bayern „Musik vereint uns“ gesungen hatten, zeigte der Kinderchor St. Vitus mit zwei

Liedern sein Können. Anschließend führten einige unserer „großen“ Kinder aus den 4. Klassen souverän durch das Programm, welches in vier Blöcke eingeteilt war: „Volks- und Kinderlieder“, „Aus fernen Ländern“, „Allerhand Tiere“ und „Pop, Jazz, Klassik“. Das Repertoire an Instrumenten umfasste dabei Block- und Querflöte, Mandoline, Gitarre, Klarinette, Posaune, Trompete, Horn. Auch unser schuleigenes Klavier kam wieder vielfach zum Einsatz und einige Kinder aus dem Trachtenverein „Wertachtaler“ tanzten für uns und boten, neben dem vielfach dargebotenen Hörgenuss, auch etwas für das Auge.

Auch heuer war es erneut eine gelungene Mischung an Darbietungen, wobei die Anfänge in der musikalischen Laufbahn unserer Schulkinder, die so manchen Konzertbesucher zum Schmunzeln brachten, ebenso honoriert wurden wie die „reifen Leistungen“ nach einigen Jahren Musikunterricht.

Am Ende des Programms dankte Frau Meub allen Künstlern und lobte sie für ihren Mut, vor so einem großen Publikum aufzutreten.

Bevor das Konzert endgültig mit dem gemeinsam gesungenen Schullied ausklang, durften alle teilnehmenden Schüler noch einmal auf die Bühne kommen und ihren wohlverdienten Applaus entgegennehmen.

 

                                                                                                                                                   Karin Angerer

 

Abschied von Herrn Becker

Kaum zu glauben, aber am 28. März 2019 war es nun doch so weit. Unser „guter Geist des Computerraumes“, Herr Becker, nahm seinen 90. Geburtstag zum Anlass, um der Schulgemeinschaft „Auf Wiedersehen“ zu sagen. 

Fast 20 lange Jahre stand er uns stets hilfreich zur Seite, wenn es um Technik und Computer in unserem Schulhaus ging. In den wöchentlichen Förderstunden aller Klassen war er immer anwesend und wusste für jedes Problem eine Lösung, wenn mal wieder ein verzweifelter Ruf „Herr Becker, das geht nicht!“ durch den Computerraum schallte. Bei unzähligen Veranstaltungen sorgte er mit seiner eigenen Anlage, die er nach seinem Ausscheiden nun netterweise der Schule überlässt, stets für den richtigen Ton. Bis ins hohe Alter scheute er sich auch nicht, den Beamer aus dem Computerraum eigenhändig von der Decke abzumontieren, um ihn in der Aula aufzustellen. 

In einer kleinen Feierstunde in der Aula würdigte die gesamte Schulgemeinschaft Herrn Beckers Verdienste und feierte gleichzeitig seinen runden Geburtstag. Auch zwei „Ehemalige“, Rektorin Juliane Währinger und Kollegin Johanna Harder, ließen es sich nicht nehmen, an der Zusammenkunft teilzunehmen. Herr und Frau Becker lauschten verschiedenen Liedern der Kinder und des Lehrerkollegiums sowie den Worten von Rektorin Ute Meub, die sich auch im Namen von Bürgermeister Armin Holderried und der Elternbeirats-vorsitzenden Nancy Pethke, die leider beide verhindert waren, für die so lange, unermüdliche Unterstützung in den oben bereits genannten Bereichen herzlich bedankte. Wir hoffen, dass die

Beckers Freude an der Kutschfahrt haben werden, die vom Kollegium als Geschenkgutschein überreicht wurde. Die Schulkinder bedankten sich mit Abschiedsversen und einem gemeinsam gestalteten Erinnerungsbüchlein, in welchem gute Wünsche von jedem Einzelnen gesammelt wurden. Den Geschenktisch schmückten schließlich noch Blumen, ein Geschenkkorb, ein feiner Geburtstagskuchen und

eine Kerze. Unser Schullied bildete traditionell den Abschluss der gelungenen Feier.

 

Wir wünschen Ihnen, Herr Becker, noch viele gesunde und glückliche Jahre, die Sie mit Ihrer lieben

Frau in vollen Zügen genießen können. Und falls Sie Sehnsucht nach der Schule haben, sind Sie natürlich jederzeit herzlich willkommen!

Besuch im Corona KinoPlex

Im Rahmen der SchulKino Wochen Bayern besuchten wir mit allen Schulkindern zwei Filme im Corona KinoPlex.

Für die 1., 2. und 3. Klassen hatten wir den Film „Findus zieht um“ ausgewählt. Nach den Bilderbüchern von Sven Nordqvist über Findus und Petterson wird in dieser Mischung aus Realfilm und Computeranimation eine Geschichte vom Größerwerden, Loslassen und von Freundschaft erzählt. Wie in den Büchern wird die Handlung liebevoll mit vielen lustigen Details ausgeschmückt. Unseren Kindern gefiel der Film sehr gut, da das Thema „zusammengehören und sich ausgeschlossen fühlen“ alle ansprach.

In dem niederländischen Film „Die Baumhauskönige“, den die 4. Klassen zu sehen bekamen, wird die Freundschaft der beiden Kumpels Ziggy und Bas auf eine harte Probe gestellt. Sie entfernen sich im Laufe des Geschehens so weit voneinander, dass sogar ihr Traum vom gemeinsamen Baumhausbau zerplatzt

und sie zu erbitterten Feinden verschiedener Lager werden. Erst als die Situation am Ende in einem Kampf der rivalisierenden Gangs eskaliert, wird ihnen bewusst, dass sie ihre Freundschaft nicht verloren geben dürfen. Die Kinder waren von der Intensität dieses Filmes sehr beeindruckt und hatten bei der Nachbereitung großen Gesprächsbedarf. Dies zeigt, wie wichtig das Thema Freundschaft in dieser Altersstufe ist.

Fasching 2019

Traditionell bildete die Fahrt mit dem Faschingsbähnle den Auftakt zur närrischen Zeit bei uns in der

Hörmannschule. Vorbei an ein paar winkenden Mauerstettner Bürgern ging es wieder auf Rundfahrt kreuz und quer durchs Dorf. An den vielen lachenden Gesichtern der Kinder konnte man ablesen, dass die Fahrt richtig Spaß machte.

 

Am letzten Schultag vor den Faschingsferien durften die Kinder maskiert in die Schule kommen. Auch heuer gab es wieder zahlreiche fantasievolle Kostüme bei Groß und Klein zu bewundern.

Im Lehrerkollegium tummelten sich heuer neben Hexen, Indianern, Bauarbeitern und Klebestiften auffallend viele Tiere.

Wir starteten wieder mit einer Polonaise durch die Gänge des Schulhauses, bei der nach und nach alle Klassen abgeholt wurden. In der Aula erfreuten uns die Aerobic-Gruppe und die Minigarde mit ihren tollen Auftritten. Ein herzlicher Dank geht an Silke Hufstadt, die unsere Nachwuchstänzerinnen begleitete und für den richtigen Sound sorgte. Natürlich durften die „fleißigen Bienchen“ erst nach einigen Zugaben die Bühne verlassen. Anschließend schwangen Schulkinder und Lehrerinnen bei verschiedenen lustigen Liedern noch das Tanzbein. Am Ende der Feier ließen sich alle Schulkinder einen feinen Amerikaner schmecken, der netterweise vom Elternbeirat spendiert wurde. Vielen Dank dafür!

 

Schließlich verabschiedeten wir uns in die wohlverdienten Faschingsferien.

Unser Kurs in 1. Hilfe

Am 28. Januar 2019 kam Frau Barale mit ihrer Kollegin Lisa von der Bergwacht in unsere Klasse. Im Fach HSU lernten wir, die Kinder der Klasse 4b, etwas über die erste Hilfe. Am Anfang gaben uns die beiden Frauen einige Informationen über die Bergwacht. Danach zeigten sie uns Fotos von den Übungen und Lehrgängen der Bergwacht. Schließlich erklärten sie uns, wie man einen Notruf absetzt, nämlich mit der Notrufnummer 112 und den fünf W-Fragen. Auch das SOS-Alarmsignal von einem Berg mit Hilfe einer Taschenlampe erfuhren wir. Jetzt ging´s in die verdiente Pause.

Hinterher durften wir uns gegenseitig Verbände anlegen, am Kopf und an der Hand. Auch einen Pflasterverband an der Fingerspitze gab es. Wir übten die stabile Seitenlage und den Einsatz der Wärmedecke. Gegen Ende stellten wir noch eine Notsituation nach, bei der wir Kinder helfen und unser neues Wissen anwenden durften. Ganz zum Schluss besichtigten wir noch das Bergwachtauto, bevor wir

uns von Frau Barale und ihrer Kollegin verabschiedeten und die Klassensprecher noch ein kleines Geschenk überreichten.

Es war ein toller und sehr interessanter Vormittag!

Die Kinder der Klasse 4b

Lorenz Schmidt beim Vorlesewettbewerb 2019

Auch in diesem Jahr beteiligte sich unsere Schule wieder am Vorlesewettbewerb des Rotary Clubs für

Viertklässler. Lorenz Schmidt hatte sich in der schulinternen 1. Runde unter zahlreichen Konkurrenten durchgesetzt und wurde Schulsieger der Hörmannschule.

Somit durfte er an der 2. Runde, die Anfang Januar in der Stadtbücherei Neugablonz ausgetragen wurde, teilnehmen. Dort traf er auf 10 weitere Schulsieger aus verschiedenen Kaufbeurer und Ostallgäuer Schulen. Die 11 Viertklässler stellten sich einer fachkundigen Jury und wurden nach Aussprache und Richtigkeit, Betonung und Lebendigkeit, Lesetempo sowie Lautstärke des Vortrags bewertet.

Jedes Mädchen und jeder Junge musste drei Minuten aus dem Buch „Der tätowierte Hund“ von Paul Maar vorlesen. Lorenz gelang ein sehr guter Vortrag, den Sieg musste er allerdings der Vertreterin der Grundschule Pforzen überlassen. Alle Teilnehmer durften eine Ausgabe des „Tätowierten Hundes“ und einen Büchergutschein mit nach Hause nehmen.

Wir gratulieren Lorenz von Herzen zu seiner tollen Leistung!!

Info zum Schulausfall an manchen Schulen im südlichen Landkreis Ostallgäu:

Das Landratsamt Ostallgäu hat auf seiner Homepage unter "Aktuelles" Hinweise zum aktuellen Stand eingerichtet. 

Im Moment ist unsere Schule nicht betroffen, der Unterricht findet planmäßig statt!!!

 

Hier die Seite, unter der sich Eltern und Interessierte informieren können: 

 

www.landratsamt-ostallgäu.de

 

Adventsfeiern in der Aula

Jeden Montag im Advent trafen wir uns in der Aula, um miteinander zu singen und uns ein wenig zu besinnen, worauf es an Weihnachten eigentlich ankommt. Dabei begleitete uns in der diesjährigen Vorlesegeschichte ein kleiner Esel, der sich auf den mühsamen Weg nach Bethlehem macht. Am Ende wird er für all seinen Mut und seinen Glauben belohnt, denn er erfährt, dass der neue König auch die Kleinsten seiner Geschöpfe liebt.

Den letzten Schultag dieses Kalenderjahres gestalteten die einzelnen Klassen mit eingeübten Gedichten, Liedern, Plakatvorstellungen und Tänzen wieder einmal sehr abwechslungsreich. Ganz zum Schluss sangen wir noch gemeinsam einige bekannte Weihnachtslieder, bevor wir uns in die wohlverdienten

Ferien verabschiedeten.

Winterwanderung

Eine inzwischen sehr lieb gewonnene Tradition ist unsere Winterwanderung in der letzten Schulwoche vor Weihnachten. Gut gelaunt machte sich die gesamte Schülerschar mit ihren Lehrerinnen einmal mehr auf den Weg in den Reutwald. Auch das heuer so gar nicht „weihnachtliche“ und zudem ziemlich windige Wetter konnte uns die Freude an diesem Schulvormittag an der frischen Luft nicht verderben. Im Wald angekommen, ließen die Kinder nach der Brotzeitpause ihrer Kreativität freien Lauf und bauten in Kleingruppen mit großer Begeisterung Verstecke und Lager, die sie schließlich stolz präsentierten. Gut gelaunt traten wir den Rückweg zur Schule an, wo uns Frau Pethke mit ihrem Team vom Elternbeirat bereits mit köstlichem Punsch und feinen Lebkuchen überraschte und somit einen schönen Abschluss unseres kleinen Ausflugs bescherte. Herzlichen Dank dafür!

Der Nikolaus war da

Am Donnerstag, 6.Dezember 2018 bekamen die Schüler und Schülerinnen der ersten Klasse während des Unterrichts überraschend Besuch: der Heilige Nikolaus kam zu uns. Nachdem die Kinder ihn mit einem Lied begrüßt hatten, las er aus seinem goldenen Buch vor. So wusste er, dass so manches noch nicht so gut klappt und noch besser werden muss. Aber die Engel berichteten auch viel Gutes, so dass er sehr zufrieden war. Jeder erhielt ein köstliches Klausenmännchen, und freudig verabschiedeten sich die Kinder mit einem weiteren Lied. Vielen Dank, lieber Nikolaus! Hoffentlich kommst du im nächsten Jahr wieder zu uns!

                                                                                                                                              Heidi Reglin

Humedica

Auch in diesem Schuljahr beteiligte sich unsere Schule an der Weihnachtspäckchen-Aktion der 

internationalen Hilfsorganisation humedica aus Kaufbeuren. Die "Geschenke mit Herz" gehen an bedürftige Kinder aus verschiedenen Ländern und werden dort direkt von Mitarbeitern und Aktionshelfern dorthin gebracht, wo die Not am größten ist. An unserer Schule wurden etliche solcher Weihnachtspäckchen liebevoll gepackt!

Allen Spendern ein herzliches Dankeschön! 

Martinsfeier 2018

Unser diesjähriges Martinsfest fand am Freitag, 9. November statt. Auch heuer feierten Schule und Kindergärten gemeinsam. 

So starteten viele Kinder mit ihren herrlich leuchtenden Laternen am Feuerwehrhaus Mauerstetten in Richtung Schulhof. Die Viertklässler inszenierten wie jedes Jahr das Martinsspiel gekonnt und voller Freude. Auch die Musikanten der Jugendkapelle unterstützten unsere Feier wieder mit wunderschöner Blasmusik. Nachdem Pfarrer Kreuzer die Martinsgänslein gesegnet hatte, durfte sich jedes Kind bei den Lehrerinnen ein Gänslein abholen und sofort verspeisen. In der Aula bot der Elternbeirat der Schule außerdem Punsch, Glühwein und Wienerle an. So fand die Martinsfeier einen gemütlichen Ausklang.

Herzlichen Dank an alle Helfer, die zum Gelingen dieses Festes beigetragen haben.

Spende der VR Bank

Freuen durfte sich unsere Schule über eine Spende der VR Bank Kaufbeuren-Ostallgäu in Höhe von

1500 €. Das Geld wird für die Ausstattung der Klassenzimmer mit Beamer, Laptop und Dokumenten-

kamera verwendet, was einen geringeren Papierverbrauch und vielfältige Erleichterungen im  Unterrichts-alltag mit sich bringt. Somit ist auch die von der Regierung erwünschte Digitalisierung an Schulen in Mauerstetten bereits auf dem besten Weg.

Herzlichen Dank an die VR Bank für die großzügige Unterstützung!

Bundesweiter Vorlesetag am 16.11.2018

Diesen VORLESETAG nahmen wir wie schon die Jahre zuvor zum Anlass, um auch in unseren Klassenzimmern vorlesen zu lassen. Das Büchereiteam stellte netterweise die kompetenten

Vorleserinnen Johanna Harder und Gabi Maier zur Verfügung, die für die jeweiligen Altersgruppen interessante und spannende Literatur ausgewählt hatten. Die ca. 30-minütige Vorlesezeit in den Klassen wurde so zum echten Erlebnis für unsere Schulkinder. So begaben sich beispielsweise die Viertklässler auf die Spur des „Meisterdiebs“ und lauschten dem vorgetragenen Abenteuer sehr aufmerksam.

Herzlichen Dank dem Büchereiteam für die Organisation dieser Aktion!!

Mathematik zum Anfassen

Mitte November besuchten unsere Dritt- und Viertklässler die Wanderausstellung

"Mathematik zum Anfassen" im Gablonzer Haus. Diese wurde umgesetzt und betreut durch Schüler der Gustav-Leutelt-Schule Neugablonz. Die Ausstellung wollte eine neue Tür zur Mathematik öffnen und stellte den Besuchern interaktive Exponate zur Verfügung.

Die Kinder legten Puzzles, bauten Brücken, zerbrachen sich den Kopf bei Knobelspielen, schauten einem Kugelwettrennen zu oder standen in einer Riesenseifenhaut.

So erlebten sie ganz direkt und unmittelbar mathematische Phänomene und hatten dabei einen Riesenspaß.

Ostallgäuer Mathematikmeisterschaft 2018

Bei der Ostallgäuer Mathematik-Meisterschaft, die der Landkreis jedes Jahr für alle Viertklässler ausrichtet, wurde unsere Hörmann-Schule heuer von 

Sophie Schöner und Tobias Illinger 

vertreten.

Sie hatten sich in der 1. Runde auf Schulebene durchgesetzt und die gestellten Knobelaufgaben aus verschiedenen Bereichen der Mathematik am besten gelöst. Somit waren sie für die Endrunde am 13.11.2018 im Schulhaus Ebenhofen qualifiziert. 

Dort schlugen sie sich unter 42 Teilnehmern aus 21 Ostallgäuer Schulen äußerst tapfer. Auch wenn es für die beiden für keinen der ganz vorderen Plätze gereicht hat, unsere zwei klugen Köpfe können stolz auf sich sein! 

Herzlichen Glückwunsch!!

Ein Rundgang durch die Geschichte Schwabens

Gemeinsamer Ausflug ins Bauernhofmuseum Illerbeuren

 

Am 26. September 2018 ging es wieder einmal auf große Fahrt. Die ganze Schule machte sich mit 3 Bussen auf den Weg nach Illerbeuren ins älteste Freilichtmuseum Bayerns. In verschiedenen interessanten Führungen beschäftigten wir uns mit dem Alltag der Menschen in den vergangenen Jahrhunderten. So backten wir beispielsweise eigenes Brot, bauten das Modell eines Fachwerkhauses, durften Kinderspiele von früher ausprobieren oder warfen einen Blick in historische Gebäude. 

Der Ausflug war für alle Kinder ein schönes und interessantes Erlebnis, das bleibende Eindrücke hinterlassen hat.

Einige Drittklässler haben hier ihre Eindrücke zusammengefasst:

Endlich geht´s los!...Am 11. September war es soweit! Der 1. Schultag für unsere neuen Erstklässler! Die 24 ABC-Schützen wurden zu Beginn dieses besonderen Tages in der Aula von der gesamten Schulfamilie freudig empfangen.Erwartungsvoll saßen sie auf den Bänken vor ihren Eltern, Verwandten und den anderen Schulkindern, um dem Lied „Alle Kinder lernen lesen“ zu lauschen. Dies war schon ein kleiner Eindruck dessen, was in der nächsten Zeit so auf unsere Neuankömmlinge zukommen würde. Rektorin Ute Meub begrüßte "die Kleinsten" in unserer Schulgemeinschaft herzlich. Natürlich erklang auch unser Schullied zu diesem besonderen Anlass und löste die Spannung beim einen oder anderen ABC-Schützen vielleicht schon ein bisschen..Schließlich marschierten die Erstklässler mit ihrer Lehrerin Frau Reglin in ihr Klassenzimmer, wo endlich das Rätsel gelöst wurde, was sich in der Schultüte so alles Tolles befand.Währenddessen wurden Eltern und Großeltern vom Elternbeirat mit Kaffee und Butterbrezen gut versorgt. Eltern der 1. Klasse, die ihre Kinder für die Mittagsbetreuung oder verlängerte Mittagsbetreuung angemeldet hatten, wurden im orangen Mittagsbetreuungsraum bei Kaffee und einigen Snacks über die Betreuungszeiten und Abläufe in der Mittagsbetreuung informiert.Nun wünschen wir unseren Erstklässlern, dass sie sich so richtig wohl fühlen bei uns und natürlich ganz viel Freude am Lernen!